Аннотация

Ein Haus in einer Straße in einer Stadt. Der Erzähler berichtet über die Hausbewohner – eine recht skurrile Gesellschaft – und seine eigenen Ansichten über die Welt, die Menschen, die Umstände.

Аннотация

Der Klimawandel bringt das Dorf Azoka in eine so arge Notlage, dass seine Bewohner bald auswandern müssen. Doch da hat die fünfzehnjährige Nischii eine glänzende Idee, welche dem ganzen Dorf eine gute Zukunft verheißt. Aber durch blinden Fanatismus und Gier verursachte Konflikte verwandeln ihr Streben nach Glück, Liebe und Gedeihen in einen harten Überlebenskampf. Nischiis Vater ist ein wegen seiner Weisheit und Stärke geschätzter Mann. Seine Familie stellt sich – zusammen mit den meisten Dorfbewohnern – hinter ihn, um sich von den Fanatikern zu befreien. Werden sie es schaffen? Was wird ihre Familie für ihre Träume opfern?
Die spannenden Ereignisse, die starken Gefühle und die tiefen Lebensfragen der Protagonisten entführen uns mitten in das Geschehen des dramatischen Romans um Liebe, Glück und Überlebenskampf. Am Ende wartet auf alle Leser ein beeindruckendes und überraschendes Finale.

Аннотация

"Usus Belli" ist das vierte Buch des Romans «PSYCHE». In PSYCHE haben die Nazis in vielen Ländern die Macht ergriffen und einen Weltkrieg ausgelöst. Es geht dabei um die weitere Existenz von PSYCHE. Denn inzwischen ist klar, dass die Selachii diese Welt vernichten wollen. Um dieses Ziel zu erreichen, verraten sie den Bewohnern PSYCHEs das Geheimnis der Atombombe. Nun forschen alle Kriegsparteien an dieser und an anderen Waffen, um den Krieg für ihre Seite zu entscheiden. Der Hohe Rat will den Krieg so schnell wie möglich beenden und sendet seine schärfste Waffe: Aidoneus, den Gott des Todes.
1.Buch:Imperium 2.Buch:Conversio 3.Buch:Omnipotens 4.Buch:Usus Belli 5.Buch:Pugnam Pugnare 6.Buch:Per Aspera Ad Astra

Аннотация

Josef-Jakob Kleinermann war dreiundsechzig, als er sich entschloss, sein Haus und das kleine Ladengeschäft «Feine Papier- und Schreibwaren» am Lüttwark/Ecke Mühlenweg aufzugeben. Er hatte hier 27 Jahre gelebt und sich auch am richtigen Ort gefühlt, aber plötzlich wollte ihm die Vorstellung, in der unveränderlichen Umgebung wirklich alt zu werden, nicht mehr gefallen. Der Autor berichtet über einen, der auszog, um in der Welt der Wissenschaften das Gruseln zu lernen. Aus dem Spiel von Wirklichkeit und Vorstellungen entwickelt sich ein Lebenslauf, der ebenso real wie unmöglich erscheint. Dabei geht es um das Ringen um Inseln der Verlässlichkeit in einem Meer von Ungewissheiten. Welche Rolle könnten dabei die Wissenschaften spielen?

Аннотация

Carlo schaut aus dem Fenster des Fliegers, sein Blick schweift über das Meer und er kann bereits die Konturen von Hispanola erkennen. Was wird die «Neue Welt» für ihn bereithalten? Schon in der «Alten» war es hart, er machte sich da keine Illusionen..........

Аннотация

Humor ist, wenn man trotzdem lacht und Lachen ist gesund. Was mehr könnte uns in einer Krise, wie der Corona Krise weiter helfen. Solange es keinen Impfstoff gibt, ist die Stärkung des Immunsystems einer der wichtigsten, individuellen Möglichkeiten der Krankheit die Stirn zu bieten. Beim Lachen werden rund 300 Muskeln angespannt, allein 17 im Gesicht. Schnellere Atmung, mehr Sauerstoff, mehr Stoffwechsel, mehr Antikörper, mehr Lebensqualität. Lachen schützt und garantiert ein langes Leben. Alternativ könnten Sie auch die Heilige Corona anbeten. Ob Sie da solidere Antworten bekommen, wie von den Politikern, ist noch zu prüfen. Der Autor schildert das Leben einer Familie in der schwierigsten Zeit der Menschheitsgeschichte und stellt fest, dass Krisen auch etwas Positives hervorbringen können. Menschlichkeit, die kleinen Freuden des familiären Zusammenseins, neue Geschäftsideen, Weisheiten und was besonders wertvoll ist im Leben. Gesundheit zum Beispiel. Aber das wissen doch alle.

Аннотация

Die Erzählung spielt in den 1970-er Jahren. Die Generation, die in der Phase des Wirtschaftswunders geboren wurde, ist erwachsen geworden. Manche kopieren die Werte ihrer Eltern, andere lehnen sie aus Prinzip ab, und wieder andere suchen einen eigenen Weg zwischen materiellem Spießertum, linksradikalem Fanatismus und der Unbeschwertheit der Flower-Power-Bewegung. Es herrscht Freiheit, sie lässt alle Träume zu. Aber welche will und kann man leben?

Аннотация

"Weil «Outbreak» mein Lieblingsfilm ist, entscheide ich mich für die Real Life – Simulation «Pandemie». Nachdem es zu Beginn ziemlich langweilig ist, geht es bald zur Sache – wenn auch in ganz anderer Hinsicht, als ich das erwartet hatte…. Trotz der großen Entschleunigung zieht es mich marionettengleich und schlafwandlerisch von einem Hoch ins nächste Tief und andersherum. Ob nun emotional, politisch oder persönlich – es rüttelt mich ganz schön durch und am Ende der Simulation werde ich nie mehr die sein, die ich vorher war...."
– eine sehr individuelle Beschreibung der Simulation einer Rocona-Pandemie, voller Erlebnisse, Kuriositäten, Spott, Einsichten, zweifelnder Fragen,.... So oder so ähnlich hätten wir es alle erlebt in einer solchen Simulation – und doch jede/r ganz anders!

Аннотация

Johannes Seibel, Sohn eines Hamburger Hoteliers ist schon seit seiner frühen Kindheit mit Rebecca Weintraub, Tochter eines jüdischen Uhrmachers im Hamburger Grindelviertel, befreundet. Beide verleben eine zunächst unbeschwerte Kindheit bis am Horizont die düsteren Wolken der Nazidiktatur heraufziehen. Die sich entwickelnde zarte Liebesbeziehung zwischen Johannes und Rebecca steht unter einem denkbar schlechten Stern. Die beiden werden durch die Wirren der Zeit getrennt. Werden sie sich wiedersehen?

Аннотация

Paderborn 1792: Frömmigkeit und Armut regieren.
Wer arm ist, hungert – oder hilft sich selbst. Wie der siebzehnjährige Johannes, der alles tut, um seine Familie zu ernähren. Er tötet in Notwehr, aber der, den er erschießt, ist nicht irgendwer. Eine atemlose Flucht führt ihn durch das ganze Land und noch viel weiter. Amsterdam ist schmutzig und gefährlich. Auch dort ist er nicht sicher. Er entkommt nach Amerika, und die junge Nation schenkt ihm ein neues Leben. Doch am Himmel über Philadelphia ziehen dunkle Wolken auf – eine Katastrophe bahnt sich an.