Аннотация

Аннотация

Аннотация

Аннотация

Аннотация

Transhumanisten beschäftigten sich mit Eugenik und deren Grenzgebieten, sie beschäftigen sich mit regenerativer Medizin und dem Züchten menschlicher „Bestandteile“ (von Haut über Gliedmaßen bis zu menschlichen Organen), sie beschäftigen sich mit der Transplantation sämtlicher Körperteile (und mit ernsthaften Überlegungen sowie Vorbereitungen, menschliche Gehirne zu transplantieren); sie beschäftigen sich mit allen nur denkbaren (weiteren) Eingriffen ins menschliche Erbgut (mit dem Ziel, „trans“-humane Menschen zu züchten), sie beschäftigen sich mit dem Einbau künstlicher Sinnesorgane zum Zwecke der Verbindung von Mensch und Maschine, also mit der Schaffung von Cyborgs; sie beschäftigen sich mit der digitalen Speicherung menschlichen Bewusstseins in Computern und mit der Her- und Bereitstellung von Gehirn-Bewusstsein-Computer-Schnittstellen (Brain-Computer-Interfaces), sie beschäftigen sich (somit auch) mit der Entwicklung von „Super-Intelligenz“; sie beschäftigen sich, nicht zuletzt, mit Nanotechnologie und nanotechnologischen Biotechnologien, mit Kybernetik, mit Kryonik u.v.a.m.
Trans-Humanisten träumen davon, ihre sinnliche Wahrnehmung zu trans-zendieren (mit Hilfe entsprechender technischer Hilfsmittel); sie träumen davon, un-mittelbar (ohne Tastatur, Spracheingabe und dergleichen) mit Computern zu kommunizieren, um sich neue Kommunikations- und Handlungsmöglichkeiten zu erschließen. Mittels Computertechnik, aber auch mit Hilfe von Nanotechnologie und Genetic Engineering sowie durch das Hochladen je eigenen Bewusstseins in Einheiten Künstlicher Intelligenz wollen Transhumanisten sich neu bilden und formen. In Folge wäre es erforderlich, die Rechte und Normen einer solch transhuman transformierten posthumanen Gesellschaft und der in ihr lebenden Trans- und Posthumanen neu zu benennen und neu zu benamen. Jedenfalls: Seit 1996 als erstes Säugetier das Schaf Dolly geklont wurde, ist grundsätzlich das Klonen jedes Säugetiers, also auch von Menschen, möglich: „Selbstverständlich ging es in allen Dolly-Debatten nicht um geklonte Schafe, sondern um die Möglichkeit der künstlichen Reproduktion von Menschen.“
Quintessenz all dessen: Wissenschaftlich-technische Entwicklung löst per se weder soziale noch individuelle Probleme, vielmehr verhindert der technokratische Ansatz der Trans-/Posthumanisten die Sicht auf gesellschaftliche Zusammenhänge und Widersprüche, auf den globalen neoliberalen Kontext als Ursache für Armut und Not, für Ausbeutung und Krieg; deshalb sind Trans- und Posthumanismus als Gesellschaftstheorie untauglich, weil in ihrem Menschenbild reduktionistisch, in ihrem wissenschaftsphilosophischen Konzept technizistisch und dadurch, in toto, zur Schaffung einer – tatsächlich – humanen Gesellschaft im Interesse der überwiegend Mehrheit der Menschen ungeeignet: Der Transhumanismus verheißt den Menschen das (z. B. Grenzenlosigkeit, Unsterblichkeit), was ihnen, in concreto, ihre Würde, ihr individuelles Mensch-Sein nimmt – nicht zuletzt durch die in-humanen Manipulationen, welche die Menschen zum Erreichen solch trans- und post-humaner Ziele über sich ergehen lassen und die sie anderen aufzwingen müssen.

Аннотация

Wie Sie mit 7 Bausteinen der Positiven Psychologie erfolgreicher und leistungsfähiger werden
„Shawn Achor ist lustig, selbstironisch und stellt die etablierten Vorstellungen von Glück auf den Kopf … Man wird zu Wachs in seinen Händen.“ – THE BOSTON GLOBE

Eine Alltagsweisheit besagt, dass wir glücklich werden, sobald wir Erfolg haben – wir müssen nur noch diesen großartigen Job bekommen, die schöne Wohnung ergattern oder zwei weitere Kilo abnehmen. Die neuesten Untersuchungen der Positiven Psychologie zeigen, dass dieses Prinzip längst überholt ist, denn Glück fördert Erfolg, nicht umgekehrt.
In DAS HAPPINESS-PRINZIP stellt der New-York-Times-Bestseller-Autor sein bahnbrechendes Konzept vor. Er zeigt auf, wie kleine Veränderungen in unserer Denkweise und unseren Gewohnheiten Großes bewirken können. Dazu hat er sieben Bausteine für ein erfolgreiches Leben erarbeitet, beispielsweise: DER ANGELPUNKT UND DER HEBEL: Wie eine Veränderung der Mentalität die eigene Leistungsfähigkeit steigert DER TETRIS-EFFEKT: Wie Sie Ihre Möglichkeiten voll ausschöpfen, indem Sie das Gehirn trainieren DIE 20-SEKUNDEN-REGEL: Wie durch den Abbau von Hindernissen aus schlechten Angewohnheiten gute werden
SHAWN ACHOR beweist, dass glückliche Menschen bessere Problemlöser sind, bedeutend gesünder leben, tiefere soziale Bindungen haben und resistenter gegen Stress sind. Dieses Buch ist für alle gedacht, die ihr volles Leistungspotenzial in allen Lebensbereichen ausschöpfen wollen!

Аннотация

Аннотация

– Ein praktischer Ratgeber: Wie erkennen Sie Narzissten und Borderliner? Wie identifizieren Sie Ihre eigene Position in einer toxischen Beziehung? – Konkrete Strategien, wie Sie sich aus toxischen Beziehungen zu Borderlinern und Narzissten befreien – Patientengeschichten, die aufzeigen, wie Betroffene neue Lebensziele, eigene Bedürfnisse und mehr Selbstbewusstsein aufbauen können – Mit einem Selbsteinschätzungstest zur eigenen Rolle in Familie, Partnerschaft und Beruf
"Ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die sich in einer toxischen Beziehung befinden! Dieses Buch gibt Hoffnung, dass die Kontrolle über das eigene Leben wiedererlangt werden kann und schafft Perspektiven, um psychisch schädliche Beziehungen in Zukunft zu vermeiden." – Dr. Scott Barry Kaufman, Professor für Psychologie, Columbia University New York

Аннотация

Stress on küll loomulik ja vajalik, motiveerides meid tegutsema ning tuletades meelde, kui on taas aeg akusid laadida, kuid sel mündil on ka teine pool. Nimelt peab meie aju stressiks kõike, mis viib keha tasakaalust välja. Olgu tegu füüsilise, psühholoogilise, emotsionaalse, tõelise või väljamõeldud ohuga, tulemus on ikka sama – käivitub tugev füsioloogiline stressireaktsioon, mille eesmärgiks on probleem lahendada, kohaneda ja ellu jääda. Stressist tingitud negatiivsed emotsioonid tekitavad meie ajus justkui lühise – kõrgemad intellektuaalsed mõttekäigud taanduvad ning maad võtab käitumine, mis on kaugel konstruktiivsusest. See võib avalduda näiteks arutu muretsemise, madala enesehinnangu või vigase immuunsüsteemina, mis ei suuda piisavalt antikehi toota. Kuid see ei pea sugugi nii olema, kui vaid õppida ära stressi teisiti suhtuma. Nimelt on meditsiinidoktor Selhub veendunud, et inimene saab ise valida, kas ta laseb end stressil kontrollida ja nõrgestada. Ta pakub välja konkreetseid tööriistu, mis aitavad ärrituse põhjustele jälile jõuda ning neist vabaneda. Selhub selgitab, kuidas isiklik tugiraamistik luua, sisemine tasakaal ja rõõm taastada ning seeläbi end tugevamana tunda. Ta aitab mõista stressireakstooni ja negatiivsete emotsioonide tausta ning leida üles neid sütitavad sisemised päästikud. Selhub näitab veenvalt, et ka kõige pimedamast kuristikust on võimalik taas end välja aidata.